Pflegepause

Auszeit: Pflegepause

Pflegepausen sind die Zeiten, die Sie ohne Störung nur für sich haben.

Beispiel

Friederike findet keine Zeit für sich, Pflege, Haushalt und Beruf haben sie fest im Griff.

Lösungsvorschläge unserer Workshop-TeilnehmerInnen

  • Feste Zeiten für Treffen mit Freunden/Familie und Selbsthilfegruppe einplanen (Wochen-/Monatsplan)
  • Die Pflegesituation aktiv verlassen – 1 mal pro Woche eigenem Hobby nachkommen, externe Hilfen hinzunehmen, wenn Erkrankter alleine ist
  • Versuchen Unerledigtes zu akzeptieren – Haltung ändern „Ich schaffe nur so viel, wie ich schaffen kann.“
  • Eine gewisse Routine schaffen: z.B. immer nachdem der zu Pflegende ins Bett gebracht wurde, nimmt man sich 10-20 Minuten für sich Zeit (Tee/Kaffee trinken, meditieren, Radio/Musik hören)

Ihr Feedback zu den Lösungsvorschlägen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Selbstmotivation

Mein täglicher Motivationssatz:

„Ich ziehe aus dem heutigen Tag Kraft, da ich Gutes getan habe!“
Mehr erfahren
Ausgezeichnet als beispielhaftes Projekt von der Stiftung Gesundes Land Nordrhein Westfalen
© 2020 Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V.  //  Projekt „Gelassen – nicht alleine lassen“