Pflegesituation Sexualität ungewollt

Sexualität ungewollt

Ungewollte Sexualität bezeichnet jegliche intimen Handlungen, die gegen den Willen des Gegenübers, bewusst oder unbewusst, ausgeübt werden.

Beispiel

Karl greift Menschen, die ihn pflegen, immer wieder an die Brust.

Lösungsvorschläge unserer Workshop-TeilnehmerInnen

  • Versuchen, mit Karl darüber freundlich zu sprechen
  • Die Hand zur Seite schieben, und deutlich mit Nachdruck „Nein, ich möchte das nicht“ sagen
  • Zur Ablenkung etwas in die Hände geben. Ein Kuscheltier oder ein Kissen
  • Etwas Langärmeliges und Weitgeschnittenes anziehen

Ihr Feedback zu den Lösungsvorschlägen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Selbstmotivation

Mein täglicher Motivationssatz:

„Heute habe ich erstaunlich viel geleistet. Dafür klopfe ich mir auf meine Schulter.“
Mehr erfahren
Ausgezeichnet als beispielhaftes Projekt von der Stiftung Gesundes Land Nordrhein Westfalen
© 2020 Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V.  //  Projekt „Gelassen – nicht alleine lassen“